top of page
124_02A_Entwurf 1A_Haberland Kleinke_edi
IMG_1913_edited_edited_edited.jpg
Anja Löbbecke

Wann sind Sie die "richtige" Ansprechpartnerin für uns?

Ich biete mit meiner Dienstleistung durchaus etwas nicht ganz Gängiges an: Ich bin kein Gartenbau-Betrieb, sondern plane ganz unabhängig und nur in Ihrem Interesse.

 

Das bedeutet, ich bin "die Richtige"...

...,wenn Sie eine von der Umsetzung unabhängige Planung wünschen: Viele Gartenbauer planen entweder ungerne, da Sie vor allem am Gartenbau verdienen. Sie sind meist umso dankbarer, wenn Sie anhand eines fertigen Bestandplans, Entwurfs und Leistungsprogramms genau wissen, was sie bei Ihnen tun sollen. Andere erheben Urheberrechte auf die entstandenen Planungen und drohen mit Strafen und Gebühren, wenn Sie Ideen davon selber oder von jemand anderem bauen lassen möchten. Die von mir erstellten Pläne und Ideen gehören Ihnen!

 

..., wenn Sie Angebote von verschiedenen Gartenbau-Firmen einholen und vergleichen möchten.

 

..., wenn Sie selber bauen möchten und "nur" die Ideen und fachkundigen Rat brauchen.

 

..., wenn Sie ihren Garten in Etappen bauen möchten. Dies berücksichtige ich gerne und so können Sie Stück für Stück Ihren Garten realisieren, so dass er später doch "wie aus einem Guss" aussieht.

 

..., wenn Sie einen sehr großen Gärten planen möchten, denn diese in einem bestimmten Kostenrahmen und "pflegbar" zu gestalten, ist eine Herausforderung wie auch die komplexere Baustellenabwicklung.

 

..., wenn Sie einen sehr kleinen Garten haben. Dort das Optimum an Nutzung und Ästhetik herauszuholen, finde ich persönlich immer besonders schön!

 

..., wenn Sie besonderes Design mögen, denn gerade Minimalusmus ist das Schwierigste zu bauen.

..., wenn Sie nicht selber zum Experten für Pflanzplanungen werden möchten, aber Beratung oder Pflanzplanung in Ihren Beeten und Gartensituationen wünschen.

..., wenn Sie Ihren Garten einfach zu Ihrem "grünen Wohnzimmer" machen möchten. Die Grundfläche des Gartens beläuft sich meist auf das Vielfache des Hausgrundrisses! Es ist so schade, wenn dieser Raum weder für Sie noch die Natur oder auch nur den Anblick von Drinnen kaum Mehrwert bietet. Lassen Sie uns das Potenzial Ihres "Draussen-Wohnraums" zusammen entdecken!

 

Wie ist der Ablauf unseres Kennenlernens?

Vorweg ginge jeder Planung ein Beratungsgespräch in dem wir uns näher Kennenlernen und ich Ihnen meine Leistungen vorstelle. Wir besichtigen zusammen Ihren Garten, ich gebe erste Tipps und Empfehlungen und wir würden auch schon die Möglichkeiten der Gartengestaltung zusammen etwas „abklopfen“. Sie können mir dabei gerne all Ihren Input und Wünsche mit auf den Weg geben und alle Fragen stellen, die Sie vielleicht bereits haben.

 

Da dies schon recht umfangreich ist, nehme ich dafür meinen Stundensatz von 80€ netto. Die Anfahrt rechne ich im halben Stundensatz ab. Erfahrungsgemäß würde ich Sie bitten, 1,5 bis 2 Stunden für dieses Erstgespräch einzuplanen. Daraufhin erstelle ich Ihnen gerne ein Angebot für die möglichen Leistungen, wie andere Gewerke auch, und Sie können sich in Ruhe entscheiden, ob wir Ihr Projekt zusammen angehen sollen.

 

Wenn eine Planung beauftrag wird, rechne ich dieses Erstgespräch davon ab, so dass es indirekt kostenneutral für Sie wird. Dieses Vorgehen ist leider auch notwendig geworden, um nicht ernsthaft interessierten Kunden die Möglichkeit einer „Gratis-Beratung“ zu nehmen.

Was genau umfasst eine Gartenentwurfs-Planung?

Als erstes muss ich mich intensiv mit Ihrem Bestandsgarten, der Lage Ihres Grundstücks, Sichtbeziehungen und Vor- und Nachteilen auseinandersetzen. Dazu benötige ich Unterlagen von Ihnen, wie den Grundriss des Hauses (für Fenster- und Türöffnungen), einen Lage- oder Katasterplan, vorhandene Leistungspläne, o.ä. Daraus fertige ich einen Grundlagenplan mit dem ich bei Ihnen im Garten den Bestand aufmessen komme. Dies dauert in der Regel zwischen 1,5 und 3 Stunden inklusive Höhenmessungen.

 

Daraus fertige einen Bestandsplan auf dessen Grundlage ich dann einen genauen Entwurfsplab anfangen kann. Dieser Bestandsplan ist häufig schon interessenater als gedacht und liefert Ihnen und auch umsetzenden Firmen einen sehr guten Eindruck von den anstehenden Veränderungen!

Den ersten Entwurf zu erstellen dauert in der Regel 3-5 Wochen an deren Ende wir uns zu einem ca. 2 Stündigen Gespäch treffen, bei dem ich Ihnen den Plan mit vielen Fotos und, wenn es sich anbietet, auch Materialmustern erläutere. Diesen Input lassen Sie dann auf sich wirken und wenn Sie für sich soweit sind, treffen wir uns wieder und Sie erläutern, an welchen Stellen was passt, was nicht passt oder konkretere Änderungswünsche sind.

Daraus erstelle ich einen zweiten Entwurf zu dem ich Ihnen - nach Ihrer Freigabe - eine Kostenschätzung erstelle, die Ihnen, falls Sie Teile selbst bauen möchten, ebenfalls als grobe "Einkaufsliste" dienen kann.

Dies alles ist in meinen Pauschalen "Bestandplan" und "Entwurfsplanung" enthalten und beläuft sich für einen ca. 500qm großen Garten zusammen im Mittel auf ca. 1800€ netto. Natürlich wird es komplizierter, wenn größeres Geplant werden soll, wie Schwimmteiche o.ä.

Haben Sie einen speziellen Gestaltungsstil für Ihre Gartenentwürfe?

Nein. Ich liebe die Vielfalt der Gärten, Gartengestaltungen und Menschen dahinter. Ich versuche mich bestmöglich an Ihnen, Ihren Wünschen und Ihrem Stil zu orientieren - denn Sie müssen sich hinterher in Ihrem Garzen wohlfühlen! Dafür schaue ich mir gerne bei unserem Kennenlernen Ihren Stil der Inneneinrichtung an, da ich davon auch einiges in den Gartenstil übertragen kann. Ob geschwungene, eckige, "cleane" oder naturhafte Gärten - alle Facetten sind denkbar!

 

Einzig werde ich Sie versuchen zu überzeugen, dass offener Boden zwischen einzelnen Gehözen keinerlei Mehrwert bietet: Weder optisch, noch von der Pflege her. Mit Begünung ist es immer schöner!

Natürlich entwickelt jeder Gestalter irgendwo seine eigene "Handschrift" bei Gestaltungen: In letzter Zeit ist eine Mischung aus starken Strukturen und naturhaften Pflanzungen, die auch für Insekten Lebensräume bieten, häufig gefragt. Dies mag ich persönlich und im Sinne der Pflegeleichtigkeit gerne, denn wenn ein starkes Gerüst aus Terrasse(n), Wegen und pflanzlichen Strukturen der Gestaltung halt gibt, kann man in den Beeten wunderbare Pflanzungen bodendeckend wachsen lassen, ohne dass sie "ungepflegt" wirken würden.

Sind sie auch während und nach der Planung für uns als Ansprechpartnerin da?

 

Auch das und sehr gerne. Ich passe meine Beratungsleistungen und die Begleitung auf dem Weg zu Ihrem Wunschgarten Ihren Bedürfnissen an. Manche nehmen die Umsetzung Ihres Planes gerne ganz selbst in die Hand, andere brauchen hin und wieder einen Rat zu Bausweisen und Vorgehensweisen oder Händern. Auch bei der Vermittlung von passenden Gartenbau-Firmen helfe ich gerne weiter, da nicht alle Firmen gerne alles bauen, kann ich häufig viel Sucherei erstparen.

 

Zudem biete ich praktische Tätigkeiten an, wie dass ich Ihnen Stauden für Ihre Beete plane, liefern lasse und auslege und Sie dann nur noch selber pflanzen müssen - häufig eine Win-Win-Situation, um sich nicht tief in die Staudenverwendung einarbeiten zu müssen und dann ratlos vor den vielen Töpfchen zu stehen. Und ich weiß, dass die Beete auch über längere Zeit gut aussehen werden. Genauso bestelle ich gerne im Herbst Ihre Blumenzwiebeln für Sie in einer großen Sammelbestellung "meiner Gärten", bringe Sie Ihnen vorbei, erkläre, wo Sie wie etwas pflanzen sollen und dann können Sie sie in Ruhe selbst setzen. Auch wenn Ihnen Gehölze mit der Zeit oder im Bestand zu groß geworden sind, sie aber nicht recht wissen, wie Sie diese schön (!) schneiden sollen, komme ich gerne über die Jahre immer wieder vorbei und wir schneiden zusammen.

Diese Beratungen und Dienstleistungen rechne ich transparent nachvollziehbar nach einer Stundendokumentations-Liste im Stundensatz zu 80,-€ netto ab.

Wieso nennen Sie sich nicht "Gartenarchitektin"?

 

Ich habe "Landschafts- und Freiraumplanung" an der Leibniz Universität Hannover mit Diplom-Abschluss studiert, im Fach "Landschaftsarchitektur" an der Technischen Universität München promoviert und mehrere Jahre als offizielle "Landschafts-architektin" in der Schweiz gearbeitet - dennoch darf ich mich nicht in Deutschland als "Landschaftsarchitektin" bezeichnen. 

 

Dass liegt daran, dass man hier zusätzlichen zu seiner fachlichen Ausbildung eingetragenes Mitglied in der Architektenkammer sein muss. Dies bin ich jedoch nicht, da dabei nicht nur hohe Gebühren anfallen, die ich als Solo-Selbständige schwerlich bezahlen möchte, aber zudem in die Rentenkasse einzahlen müsste, was sich durch meine späte Selbständigkeit nach der Promotion und der Arbeit in der Schweiz nicht rechnet.

Ich bin glücklich mit der Bezeichnung "Gartenplanerin" oder auch "Gartendesignerin", denn das ist genau das, was ich mache - und das im vollen Umfang und mit vollem Einsatz für Sie!

Zu guter Letzt sind die meisten - nicht alle - Landschaftsarchitektur-Büros auf größere oder auch öffentliche Projekte spezialisiert. Viele bearbeiten "auch mal" Hausgärten, aber dann auch eher ausgefallene oder größere. Ich bin eine der wenigen Ausnahmen, die auf Privatgärten spezialsiert ist und berate gerne Besitzer von Gärten  jeder Größe, in jedem Umfang und für (fast) jedes Budget, auch gerne "Selbstbauer".

 

Es geht bei meiner Arbeit in erster Linie um gute Ideen, Verständnis von Raum und Proportionen, sinnvolle Funktionen und Fachkenntnisse von Bauweisen und Pflanzen - nicht um Titel.

FAQs

bottom of page